Ein Foto zur Erinnerung durfte ich machen von den beiden liebenswerten Nonnen. Aber sie möchten ihre Gesichter nicht im Internet sehen. Das respektiere ich natürlich.

Auch Nonnen mögen süßen Eistee

Eigentlich wollte ich einen Text über eine lustige Fahrt mit dem gelben Songthaew schreiben. Darüber, wie der Fahrer dieses Sammeltaxis nicht nur Menschen, sondern auch Autoteile und Säcke unbekannten Inhalts transportierte. Wie sich zwölf Menschen samt Gepäck und Einkäufen in den Innenraum quetschten und ein weiterer auf der Ausstiegsstufe stand – gleich neben einem weiteren Sack unbekannten Inhalts. Über das Knie der Sitznachbarin in meiner Wade, die Seniorin, die zum ersten Mal ihren Enkel kennenlernen sollte und einen umgekippten Sack voller Eier. Dann luden mich zwei Nonnen zum Mittagessen ein.

Weiterlesen

Weißer Tempel

Die Super-Touri Chiang Rai-Tour

Mehr als einen Tag wollte ich nicht verbringen in Chiang Rai und habe mich deshalb für das Rundum-Sorglos-Paket eines Touranbieters entschieden. Also: einmal alles rund um Chiang Rai.

Weiterlesen

Mit den Mönchen auf Almosen-Rundgang.

Almosen, Mönche, Meditieren

In ganz Thailand verlassen Mönche früh am Morgen ihre Tempel, um auf ihrem Rundgang Almosen gegen einen Segen für die spendenden Menschen zu sammeln. Während eines Vipassana-Retreats durfte ich mitgehen.

Weiterlesen

Suranat bei der Arbeit - Leder ist sein Material.

„Die richtige Zeit wartet auf Dich“

Eigentlich wollte ich in Suranats Workshop nur lernen, wie man mit Leder arbeitet. Ein kleines Geldtäschchen sollte am Ende der drei Stunden fertig sein. War es auch. Aber ich bekam noch viel mehr: Suranat hat mir erzählt, wie er durch einen Wink des Universums seine Berufung fand. Dies ist seine Geschichte.

Weiterlesen

Palinya ist Novize in Wat Chedi Luang, Chiang Mai.

„Menschen haben die Macht, so viel Gutes zu tun“

Wat Chedi Luang ist einer von vielen Tempel in Chiang Mai, die sogenannte Monk Chats anbieten. Touristen können sich hier zu allen möglichen Themen mit Mönchen austauschen und über deren Leben lernen. Hier habe ich den Novizen Palinya kennengelernt, der mich nachhaltig beeindruckt hat.

Weiterlesen

Morning hours at the Tha Pae Gate in Chiang Mai.

„Darf ich mitkommen?“

„Hello, good morning. Where are you going?“ Mit neugierigen Augen blickte mich die Thai-Seniorin an, ihr ganzes Gesicht strahlte. „Weiß noch nicht so genau“, antwortete ich ihr. „Ich wandere so durch die Straßen.“ „Darf ich mitkommen?“, fragte sie und hatte sich längst an meine Seite gehängt.

Weiterlesen